Erwachsene 6,00 €

Kinder 3,00 € (bis 14)


Gruppen ab 15 Personen erhalten eine 20-jahrige Preisermässigung.

Die Miete eines Bootes ist 1800,00 bis 2400,00 Dkr. pro Stunde (Fremdenführer einbegriffen)

Buchen

Gruppen ab 9 Personen kan buchen für Wochentage auf telefon +45 32 54 41 02.
In Juli og August da sind so viele Touren, dass buchen nicht nödig ist.
Bei reservierungen von gruppen muss die gruppe mindestens 15 minuten vor dem geplanten abfahrtszeitpunkt da sein, sonst wird die reservierung storniert.

Sightseeing in Kopenhagen

Fahren Sie auf Hafenrundfahrt mit den blauen Netto-Booten!

Nehmen Sie Platz in einem der Netto-Boote und erleben Sie Kopenhagen von der Seeseite. Wir segeln ganz langsam an den vielen Sehenswürdigkeiten vorbei, während der Fremdenführer Ihnen seine Geschichte in vier Sprachen erzählt: Dänisch, Deutsch und Eenglisch..

Anlegestelle: Die Kronometertreppe bei Holmens Kirche gegenüber der Börse und in Nyhavn bei Heibergsgade.

Abfahrt jeden Tag: Ab 10 Uhr bis 17 Uhr - 2-5 Mal pro Stunde.
Vom 29. März  2010 bis 31. Oktober  in Betrieb.

Dauer der Fart: 60 Minuten.

Die Fahrt fängt neben Holmens Kirche an. Wir passieren die schöne alte Börse und segeln durch den Binnenhafen nach Nyhavn - einem malerischen Teil des Kopenhagener Hafens mit einer gemütlichen Atmosphäre, schönen Häusern und alten Segelschiffen. Nyhavn ist trotz seines Namens einer der ältesten Teile des Kopenhagener Hafens. Der Kanal wurde von 1671 - 1673 von Soldaten ausgegraben.

Danach kommen wir zum Holmen, seit mehr als 300 Jahren die Marinestation Kopenhagens. Holmen besteht aus 4 Inseln. Auf einer dieser Insel, Frederiksholm, liegt heute die Dänische Filmschule, die Staatliche Theaterschule, das Rhythmische Musikkonservatorium und die Architectschule. Auf der Insel Nyholm liegt die Marinestation. Sie passieren einige der alten Bastione und Pulverhäuser, die ungefähr 300 Jahre alt sind - unter anderem kommen wir an der Friederichs Bastion vorbei, die jetzt als Gallerie benutzt wird. Bei der Ausfahrt von Holmen werden Sie sowohl den schönen, alten Mastenkran von 1748 als auch die Batterie Sixtus,ein altes Verteidigungswerk,von dem aus täglich morgens und abends ein Kanonenschuss zu Ehren der dänischen Fahne - der "Dannebrog" - abgefeuert wird, sehen können. Weiter geht es zur kleinen Meerjungfrau, der Hauptperson in einem der Märchen von H.C. Andersen. Sie gilt seit 1913 als das Wahrzeichen Kopenhagens. Nachdem wir die königliche Residenz, das Schloss Amalienborg passiert haben, fahren wir durch einen sehr alten Stadtteil von Kopenhagen,Christianshavn. Hier sehen Sie unter anderem den gedrehten Turm der Erlöserkirche.

Beim Verlassen des Christanshavn Kanals sehen Sie an der Hafenfront auf der gegenüberliegenden Seite sehen Sie den Neubau die Königliche Bibliothek, der auch "Den Schwarzen Diamant" genannt wird.

Weiter geht es durch den Frederiksholms Kanal, mit dem Zeughausmuseum,der Marmorbrücke und dem Nationalmuseum. Wir fahren unter der Sturmbrücke und an Gammel Strand ,"dem alten Fischmarkt" und dem Thorvaldsen Kunstmuseum vorbei, unter Højbro und schliesslich werden Sie das Schloss Christiansborg, wo sich unser Parlament befindet, sehen können, bevor unsere Rundfahrt an Holmens Kirche endet.

 

Folder

Abfahrtszeiten

25-09-2016
Heute fahren wir mit 5 Boote.
 
Abfahrt von Holmens Kirche: 10.00 - 10.40 - 11.25 - 12.05 - 12.50 - 13.30 - 14.15 - 14.55 - 15.40 - 16.20 - 17.05 - 17.45
 
Abfahrt von Nyhavn: 0930 - 10.00 - 10.25 - 10.55 - 11.20 - 11.45 - 12.15 - 12.40 - 13.05 - 13.35 - 14.00 - 14.25 - 14.55 - 15.20 - 15.45 - 16.15 - 16.40 - 17.05 - 17.35 - 18.05 - 18.30
 


Aktuelles

20-01-2015
Segeln 2015
Netto Boote segeln ganze Jahr ausgenommen: 24/12 - 31/12 2015 und 01/01.2016
 
25-03-2013
Copenhagen Card
Sie können jetzt mit Ihre Copenhagen Card einen schönen Hafenrundfahrt mit den blauen Netto-Boote machen. Zeigen Sie einfach Ihre Karte vor wenn Sie an Bord gehen. Viel Spass!
 
25-03-2013
Neue Zustiegmöglichkeiten
Wir machen jetzt an zwei neuen Stellen Halt: An der Kleine Mehrjungfrau und am DanHostel (bei Langebrücke). Die blauen Flaggen machen die Beide Halte leicht erkennbar. Ein Uhr zeigt an jeder Halt die nächste Abfahrtszeit.